Geschichte

MACK’S GESCHICHTE

1925
Die Eheleute Anna und Eugen Gatter gründen die Handwerksbäckerei MACK. Die Firma heißt damals „Bäckerei, Lebensmittel, Kolonialwaren und Kohlenhandlung Eugen Gatter“ und hat ihren Sitz in Aufhausen, einem kleinen Dorf bei Bopfingen. Eugen Gatter ist Bäckermeister, er führt den Betrieb bis 1955 und übergibt ihn dann an seine Tochter Else, die den Bäcker und Konditormeister Hans Mack aus Schwäbisch Hall heiratet und mit ihm das Geschäft als „Bäckerei Mack und Gatter“ weiterführt.

1955
Tochter Else heiratet 1955 den Bäckermeister Hans Mack und führt mit ihm das Geschäft als „Bäckerei Mack und Gatter“ weiter.

1983
Nach 58 Jahren übernimmt Hans-Günther Mack in der dritten Mack-Generation den Betrieb und hält damit die Familientradition weiter hoch. Als der Bäckereiladen in Aufhausen trotz des Bäckermobils für die Versorgung umliegender Dörfer der Nachfrage nicht gerecht wird, eröffnet Mack seine erste Filiale in Bopfingen am Marktplatz. Mit der Übernahme des elterlichen Betriebs und der ersten Filiale kommt frischer Wind in die Backstube. Deshalb muss auch ein neuer Name her: Von nun an gehen Brötchenliebhaber in die „Backstube Mack“.

1995
In Aalen eröffnet das erste Bäckercafé und wird sofort zum beliebten Treffpunkt für Kaffee und Kuchen. Im selben Jahr revolutioniert Hans-Günther Mack kurzerhand das Bäckerhandwerk: Er kippt das Sonntagsbackverbot. Ab sofort kann jeder sonntags zum Bäcker gehen und frische Brötchen kaufen. Die Bildzeitung betitelt den Bäckermeister als „Semmelrebell“.

2000
Mack macht sich fit fürs dritte Jahrtausend: Nach sechs Monaten Bauzeit zieht die Backstube im September 2000 in die neue Produktionshalle nach Westhausen.

2004
Mack steigt in die Sternegastronomie auf — Gourmetkoch Alfons Schuhbeck hat Mack’s frische Brötchen gerochen und auch viele andere Sterneköche haben den richtigen Riecher.

2013
Neues MACKS Konzept: Der Hintergrund hierfür war der Wunsch es so zu konzeptionieren, dass es in allen Großstädten auf der Welt wie beispielsweise Berlin, Hamburg, New York, Helsinki oder auch Hong Kong umgesetzt werden kann. Großstadtflair war das Stichwort. Deshalb bestechen unsere MACKS Filialen mit einem besonderen Charme sowie einer ganz persönlichen Note. Hans-Günther Mack bringt die Philosophie des erfolgreichen Unternehmens kurz und prägnant auf einen Nenner: „Global denken – regional handeln.“

HEUTE
Ausgewählte Grundrohstoffe und gutes Handwerk bleiben bis heute erhalten & werden täglich Praktiziert. Im Inneren nichts verändert nur äußerlich modernisiert. Philosophie bleibt weiterhin bestehen. Gutes Handwerk zahlt sich aus: Heute arbeiten rund 500 Mitarbeiter in Produktion, Verwaltung und Verkauf in über 40 Filialen.

SIE MÖCHTEN WISSEN, WAS AUS UNSEREN ROHSTOFFEN ENTSTEHT?

Handwerksbäckerei Mack

Baiershofener Str. 6
73463 Westhausen
Tel: +49 (0) 7363-95 28 0
Fax: +49 (0) 7363-95 28 10
E-Mail: info@handwerksbaeckerei-mack.de

Follow Us